Vergrößern
Moderne Künstler: Miró, Pollock, Warhol & Lichtenstein.
Tipp
Produkt empfehlen:per Email Seite drucken

Moderne Künstler: Miró, Pollock, Warhol & Lichtenstein.

4 Bände im Paket: Über 380 Seiten Kunst pur - mit rund 400 Farbabbildungen!

Art.-Nr.: 830076
Sofort lieferbar.
inkl. 7% MwSt.

Produktbeschreibung

Moderne Künstler: Miró, Pollock, Warhol & Lichtenstein.
4 ausgewählte Bände der erfolgreichsten Kunstbuchreihe der Welt.
2015/2016. 4 Bände im Paket, zusammen 384 Seiten mit ca. 400 Farbabbildungen, Format: 21 x 26 cm, gebunden

Miró, Pollock, Warhol und Lichtenstein - vier ausgewählte Bände der erfolgreichsten Kunstbuchreihe der Welt: In diesem Paket erhalten Sie eine ausführliche chronologische Zusammenfassung von Leben und Werk der Künstler, die deren kulturelle und historische Bedeutung würdigt.

Jeder Band enthält rund 100 Farbabbildungen mit erläuternden Bildunterschriften.

4 Bände im Paket zusammen für € 39,96!



Das Paket besteht aus:

Band 1:
Janis Mink
Miró.
2016. 96 Seiten,
ca. 100 Farbabbildungen, Format: 21 x 26 cm, gebunden

Joan Miró – Universalgenie mit poetischer Palette: In seiner Karriere, die sich über sieben Jahrzehnte erstreckte, zeigte sich der gebürtige Katalane Joan Miró (1893–1983) als ein Universalgenie der modernen Kunst. Er hinterließ Meisterwerke in Malerei, Bildhauerei, Kunstbuchdruck, Tapisserie und Töpferei und arbeitete in so unterschiedlichen Stilrichtungen wie Fauvismus, Surrealismus, Dadaismus, magischem Realismus, Kubismus und abstrakter Kunst.

Bilder von kräftiger Farbigkeit aus einem Repertoire immer wiederkehrender prägnanter magischer Symbole und Zeichen: Zu seinem charakteristischen Stil, mit dem sein Name heute überwiegend verbunden wird, fand Miró im Paris der 1920er-Jahre. Hier bewegte er sich in einem Netzwerk von Malern und Literaten der Avantgarde, zu dem Picasso, Max Ernst, Tristan Tzara, Michel Leiris, Louis Aragon, André Breton, Henry Miller, Salvador Dalí und viele andere gehörten. Sie bildeten die Hautevolee der Moderne, ein Laboratorium der Kreativität.




Band 2:

Leonhard Emmerling
Pollock.
2016.
96 Seiten, ca. 100 Farbabbildungen, Format: 21 x 26 cm, gebunden

Kulturikone Jackson Pollock (1912–1956), Rebell und tragischer Held des Abstrakten Expressionismus, wurde bereits zu Lebzeiten mythologisiert. Der "Hemingway der Malerei" hat dem Publikum alles geboten, was man von einem Genie erwarten darf: Trunksucht, Rowdytum, Größenwahn, Depressionen, einen frühen Tod in einem Autocrash und eine Kunst, wie es sie vor ihm nicht gegeben hat. Mit seinen abstrakten "Drip Paintings" schlug er ein gänzlich neues Kapitel der modernen Kunst auf.

Nachdem er zu Beginn seiner Laufbahn noch figurativ gearbeitet und Einflüsse von den Surrealisten bis zur mexikanischen Wandmalerei verarbeitet hatte, fand er in der zweiten Hälfte der 1940er zu einem Stil, den er zwar nicht erfunden hatte, aber weltberühmt machen sollte. Als prominentester Vertreter des "Action Painting" kehrte er konventionellen Maltechniken den Rücken zu und schuf abstrakte Gewebe, indem er Industriefarben mit Stöcken oder eingetrockneten Pinseln auf die Leinwand spritzte oder direkt aus den Farbtöpfen tropfen ließ.
 



Band 3:
Klaus Honnef
Warhol.
2015.
96 Seiten, ca. 100 Farbabbildungen, Format: 21 x 26 cm, gebunden

Der Künstler als Popstar: Andy Warhol (1928–1987) gilt als wichtigster Vertreter der Pop-Art-Bewegung. Er war ein kritischer und scharfsinniger Beobachter der amerikanischen Gesellschaft und setzte sich kreativ mit den Themen Konsumverhalten, Materialismus, Medien und Celebrity-Kult auseinander.

Warhol bediente sich in seiner Kunst bei Werbung, Comics, Konsumprodukten und den Gesichtern von Hollywoodstars und stellte damit die Frage nach dem Objekt der Kunst radikal neu. Durch ihn wurden Suppendosen von Campbell und Coca-Cola-Flaschen genauso darstellungswürdig wie ein traditionelles Stillleben. Gleichzeitig revolutionierte er die Rolle des Künstlers.

Dieses Buch stellt Warhols vielschichtiges und umfassendes Œuvre vor, das den Unterschied zwischen Hoch- und Popkultur aufhebt und Lebensweise, Produktionsarten und Konsumverhalten der heutigen Zeit thematisiert.




Band 4:

Janis Hendrickson
Lichtenstein.
2016.
96 Seiten, ca. 100 Farbabbildungen, Format: 21 x 26 cm, gebunden

Der Pop-Star: Der amerikanische Maler Roy Lichtenstein (1923–1997) hatte seine Hoffnung auf eine erfolgreiche Karriere in der damals vom abstrakten Expressionismus beherrschten amerikanischen Kunstszene schon fast aufgegeben, als er Ende der 1950er durch einen Zufall, der heute zu den Gründungsmythen der Pop-Art zählt, zu seiner eigenen Bildsprache fand. Ein buntes Kaugummibildchen seiner Kinder, ins Überdimensionale aufgeblasen, stand am Anfang seiner vielen gerasterten Sprechblasenbilder, die das kulturelle Establishment anfangs schockierten, aber ihn bald neben Warhol, Rauschenberg und Wesselmann zu einem der Stars der jungen Pop-Art machten.

Werke wie Look, Mickey! (1961), Drowning Girl (1963) und Whaam! (1963) imitierten die moderne industrielle Technik des Drucks mit Rasterpunkten, den sogenannten Benday-Dots, verfremdet und ins Monumentale aufgeblasen; ein Stil, der seither untrennbar mit dem Namen Lichtenstein verbunden ist.

Dieses Buch liefert einen Überblick über Lichtensteins Schaffen, von seinen frühesten Pop-Art-Statements über seine späteren Antworten auf den abstrakten Expressionismus in Form seiner Brushstrokes bis hin zur Neuinterpretation moderner Meisterwerke, seinen gerasterten Picassos, Mondrians und Dalís.


Bestellen Sie 4 Bände im Paket für zusammen für € 39,96!  

Sicher einkaufen - Sicher bezahlen RechnungRechnung, Visa, Mastercard, EC-Card Wir sind Mitglied im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) Mitglied im Förderverein Stiftung Lesen