Die systemische Haltung.

Was systemisches Arbeiten im Kern ausmacht!

Art.-Nr.: 790993

Klare Position für die innere Orientierung, viele Anregungen für die praktische Umsetzung!

Sofort lieferbar.
inkl. 7% MwSt.

Produktbeschreibung

Manuel Barthelmess
Die systemische Haltung.
Was systemisches Arbeiten im Kern ausmacht.
2016. 208 Seiten, 25 Abbildungen, 14 Tabellen, kartoniert

Mit welcher Einstellung begegne ich anderen Menschen? Unsere Lebenserfahrung zeigt, dass es im Kern auf die innere Haltung ankommt, mit der man sich Herausforderungen stellt. Dies gilt auch für den Systemischen Berater: Es geht nicht nur um das Erlernen und Anwenden bestimmter Techniken und Methoden. Vielmehr führt eine professionelle systemische Grundhaltung zum Erfolg.

Für Arbeitsfelder wie Psychotherapie, Beratung, Coaching und Organisationsberatung ist es somit wichtig zu ergründen: Was verbirgt sich hinter der systemischen Haltung? Wie ist sie theoretisch beschreibbar und praktisch zu erlernen? Wie kann sie in der Beratungspraxis eingesetzt werden, um wirksam zu sein? In zwölf Kapiteln werden dem Berater die Aspekte der systemischen Haltung nahegebracht. Als Kernkompetenz ist sie Ausgangsbasis für die Methodenanwendung.

Ihre Vorteile:

  • Was macht die systemische Haltung im Kern aus!
  • Klare Positionen für die innere Orientierung
  • Viele Anregungen für die praktische Umsetzung und zur Selbstreflektion

Aus dem Inhalt:

  • Erster Teil: Systemische Beratungskompetenz
  • I. Trägt mich Hybris oder Expertise? Was unter Systemischer Beratungskompetenz zu verstehen ist
  • 1. Die Hybris des Beraters
  • 2. Die Hybris als Ressource
  • 3. Die Expertise des Systemischen Beraters
  • II. Welchen „Berater-Hut“ habe ich eigentlich auf? Beraterrollen zwischen Prozess- und Wissensberatung
  • 1. Der Unterschied zwischen Prozessberatung und Wissensberatung (Fachberatung)
  • 3. Die Jonglage mit „Berater-Hüten“ (Integrationsansätze von Prozess- und Wissensberatung)
  • III. Wie klar bin ich? Meine Rolle als Berater, Therapeut, Coach
  • 1. Wer bin ich eigentlich?
  • 2. Hilfreiche begriffliche Unterscheidungen
  • 3. Als wer bin ich wann, für wen, was und das wie genau?
  • 4. Ich tue und lasse geschehen
  • IV. Was mache ich eigentlich jenseits von Technik und Methode? Eine Einführung in die „Systemische Kunst“
  • 1. Der Berater als Fokussierer von Aufmerksamkeit
  • 2. Der Berater als Kreateur von Geschichten
  • 3. Der Berater als Gestalter von Kontexten
  • 4. Zusammenfassung: Systemische Beratung als Kunstform
  • V. Sehe ich die Brille, durch die ich sehe? Von der Kunst des Beobachtens
  • 1. Laien und Experten
  • 2. Beobachtung beruht auf Unterscheidungen
  • 3. Bewusstes Beobachten ist bewusstes Unterscheiden
  • 4. Klienten-Brillen
  • 5. Die Einheit von Differenzen (Unterscheidungen)
  • 6. Wie Wirklichkeitskonstruktionen entstehen
  • 7. Beobachtung zweiter Ordnung
  • Zweiter Teil:  Systemische Grundhaltungen
  • VI: Die Haltung des Nichtwissens
  • VII. Die Haltung des Nichtverstehens
  • VIII. Die Haltung des Eingebundenseins
  • IX. Die Haltung des Vertrauens

Über den Autor:

Dr. phil. Manuel Barthelmess ist Leiter des Instituts für Systemische Beratung und Bildung in Regensburg und arbeitet in eigener Praxis.

Sicher einkaufen - Sicher bezahlen RechnungRechnung, Visa, Mastercard, EC-Card Wir sind Mitglied im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) Mitglied im Förderverein Stiftung Lesen