Funktionelles Kraftaufbautraining.

Bewährte Trainingspläne für häufige Verletzungen & Kankheitsbilder!

Art.-Nr.: 740448

Das praktische Übungsprogramm mit über 600 Schritt-für-Schritt-Abbildungen!

Sofort lieferbar.
inkl. 7% MwSt.

Produktbeschreibung

Jürgen Buchbauer, Dagmar Steininger
Funktionelles Kraftaufbautraining.
Komplette Trainingsprogramme.
7. Auflage 2016. 374 Seiten, 640 Abbildungen, kartoniert

Gezieltes funktionelles Bewegungstraining ist ungemein wichtig, um nach Beschwerden oder Verletzungen wieder fit und gesund zu werden.

Durch die in diesem Buch aufgeführten Übungen ist es möglich, speziell in der Phase des Aufbautrainings (Rehabilitation) durch ein gezieltes Übungsprgramm optimale Ergebnisse zu erzielen.

Ihre Vorteile:

  • detaillierte Abbildungen zu  den wichtigsten Übungen
  • genaue Angaben zu den Wiederholungszahlen
  • Empfehlungen zur entsprechenden Dosierung
  • begleitende Maßnahmen

Komplett überarbeitet und sorgfältig zusammengestellt, ermöglicht das Übungsprogramm bei häufigen Verletzungen und 55 Krankheitsbildern ein gezieltes und strukturiertes Training.

Die bewährten Trainingspläne, jeweils ausgelegt auf ein mehrwöchtiges, unterschiedlich langes Übungsprogramm, fördern und/oder stabilisieren die funktionelle Belastungsfähigkeit der Patienten.

Alle Übungen mit genauen Beschreibungen und Fotos der jeweiligen Ausgangs- und Endstellung sowie Kontraindikationen.

Neu in der 7. Auflage:

  • Alle Abbildungen neu und in Farbe
  • "Trainingsziel'' und "beachtenswerte Besonderheiten'' bei fast allen Übungen ergänzt
  • Wichtige Aspekte zum Thema Ernährung im Grundlagenteil
  • Sehr übersichtliches neues Layout – die zeitlichen Trainingsabschnitte jetzt noch besser zusammengefasst


Aus dem Inhalt:

  • I Beschreibung der Übungen
  • II Die einzelnen Erkrankungen und ihre Therapie
  • 1 Beschleunigungstrauma der Halswirbelsäule – HWS-Distorsion
  • 2 Bandscheibenvorfall im LWS-Bereich (operativ versorgt)
  • 3 Bandscheibenvorfall im LWS-Bereich (konservativ versorgt) und Bandscheibenvorwölbung
  • 4 Spondylolyse, Spondylolisthese und Morbus Scheuermann
  • 5 Skoliose
  • 6 Schulterluxation und instabiles Schultergelenk
  • 7 Claviculafraktur (Schlüsselbeinfraktur)
  • 8 Acromioclavicular gelenk sprengung (Schultereckgelenk sprengung)
  • 9 Sternoclaviculargelenksprengung (SC-Gelenksprengung)
  • 10 Scapulafraktur (Schulterblattbruch)
  • 11 Riss der langen Bizepssehne
  • 12 Supraspinatussyndrom
  • 13 Humerusfraktur (Oberarmbruch)
  • 14 Fraktur und Luxation im Ellbogengelenk
  • 15 Osteochondrosis dissecans am Ellbogengelenk (nach operativer Versorgung oder konservativer Ausheilung)
  • 16 Epicondylitis humeri radialis (Tennisellbogen)
  • 17 Epicondylitis humeri ulnaris (Werferellbogen)
  • 18 Radiusfraktur
  • 19 Verletzungen der Handwurzel-/Mittelhandknochen und Fingerverletzungen
  • 20 Coxarthrose
  • 21 Beckenfrakturen
  • 22 Hüftgelenkluxation
  • 23 Schenkelhalsfraktur
  • 24 Femurfraktur (Oberschenkelbruch)
  • 25 Adduktorenruptur
  • 26 Ruptur des M. rectus femoris
  • 27 Ruptur des M. iliopsoas
  • 28 Ruptur des M. rectus abdominis
  • 29 Ruptur der Quadrizepssehne
  • 30 Ruptur des M. bizeps femoris
  • 31 Ruptur des M. semimembranosus oder M. semitendinosus
  • 32 Gonarthrose
  • 33 Instabiles Kniegelenk
  • 34 Kniegelenksfrakturen
  • 35 Innenbandverletzungen
  • 36 Außenbandverletzungen
  • 37 Meniskusverletzungen
  • 38 Vorderer Kreuzbandschaden
  • 39 Hinterer Kreuzbandschaden
  • 40 Patellafraktur
  • 41 Patellaluxation
  • 42 Parapatellares Schmerzsyndrom
  • 43 Patellaspitzensyndrom („Jumper‘s knee")
  • 44 Morbus Osgood-Schlatter
  • 45 Pes-anserinus-Syndrom
  • 46 Tractus-iliotibialis-Syndrom
  • 47 Reizzustand am Fibulaköpfchen
  • 48 Unterschenkelfraktur
  • 49 Ruptur des M. gastrocnemius
  • 50 Tibialis-anterior-Syndrom (Schienbeinvorderkantensyndrom)
  • 51 Achillessehnenruptur
  • 52 Instabiles oberes Sprunggelenk
  • 53 Frakturen im oberen Sprunggelenk
  • 54 Fibulotalare Bandruptur
  • 55 Verletzungen und Überlastungsschäden im Fußbereich


Die Autoren:

Jürgen Buchbauer, Studium der Sportwissenschaft an der Sporthochschule der TU München, Olympiazentrum Ausbildung zum Physiotherapeuten in München und Ulm mit den Zusatzqualifikationen in Manual- und Sportphysiotherapie, Akupunktmassage (n.Penzel), Psychologischer Berater(VFP), Sturzprophylaxeleiter(AOK), MedX-Therapeut/Med.Kräftigungstherapie MKT/Kiesertraining.u.a.m.

Zuletzt angesehen

Sicher einkaufen - Sicher bezahlen RechnungRechnung, Visa, Mastercard, EC-Card Wir sind Mitglied im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) Mitglied im Förderverein Stiftung Lesen