Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie hier ablehnen. Ok

Empowerment für Menschen mit affektiven Erkrankungen und Migrationserfahrungen. Druckfrisch!

Therapiemanual für Einzel- und Gruppensettings!

Art.-Nr.: 791232

Heimat ist ein Gefühl - Migranten und Migrantinnen bei Depression, Stress und Angst helfen!

Sofort lieferbar.
inkl. 7% MwSt.

Produktbeschreibung

Maren Wiechers, Aline Übleis, Frank Padberg
Empowerment für Menschen mit affektiven Erkrankungen und Migrationserfahrungen.
2019. 190 Seiten, kartoniert

Menschen mit Migrations- bzw. Fluchterfahrungen stellen in der psychotherapeutischen Versorgung eine stetig wachsende Patientengruppe dar. Neben Traumafolgestörungen, v. a. der posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), sind insbesondere affektive Erkrankungen von großer Relevanz.

Das Behandlungsmanual und die Empowerment-Intervention wurden im Rahmen des MEHIRA-Projektes unter Leitung von Malek Bajbouj, Charité Berlin, entwickelt. Es soll Therapeuten als Grundlage dienen, Patienten mit affektiven Erkrankungen und Migrationserfahrung im Einzel- oder Gruppensetting kultursensibel psychotherapeutisch zu behandeln.

In insgesamt sechzehn Modulen wird unter Einbezug von Prä- und Postmigrationsstressoren ein individuelles Störungsmodell der Depression erarbeitet. Interaktiv werden Kompetenzen im Umgang mit Antriebslosigkeit, Schlafstörungen sowie mit Gefühlen von Angst, Trauer und Heimweh vermittelt.

Weitere Module widmen sich den Themen Heimweh, somatischen Beschwerden und der Orientierung im deutschen Gesundheitssystem. Die Sitzungen können von deutschsprachigen Behandlern durchgeführt und bei Bedarf von Sprach- und Kulturmittlern begleitet werden. Die Anwendung ist im Einzel- wie auch im Gruppensetting möglich. Informationen zum didaktischen Vorgehen, Hilfestellungen und Hintergründe für den Therapeuten strukturieren jedes Modul. Handouts und Entspannungsübungen sind im Online-Material auf Arabisch und Dari übersetzt.

Ein flexibles Manual, das ein Gefühl von Sicherheit vermittelt und Wege für mehr Kraft bei der Verarbeitung des Erlebten und der Integration in eine fremde Kultur aufzeigt. Dieses Buch richtet sich an Alle, die in Beratungsstellen, psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken und in psychotherapeutischen Praxen mit Migranten und Geflüchteten arbeiten. 

Ihre Vorteile

  • Relevanz: Affektive Störungen kommen neben Traumafolgestörungen bei Migranten und Geflüchteten gehäuft vor
  • Konsistent und übersichtlich: Alle Module folgen demselben strukturellen Ablauf von Begrüßung über praktische Übungen bis hin zum Transfer in den Alltag
  • Wichtigste Sprachen: Handouts im Online-Material auf Arabisch und Dari

Über die Autoren

Maren Wiechers, M.Sc. Psychologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Mental Health in Refugees and Asylum Seekers“, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum der Universität München. Aline Übleis, Dr. Dipl.-Psych. Psychologische Psychotherapeutin und Supervisorin. Leitende Psychologin, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum der Universität München. Frank Padberg, Prof. Dr. med. Leiter der Sektion für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum der Universität München.

Sicher einkaufen - Sicher bezahlen RechnungRechnung, Visa, Mastercard, EC-Card Wir sind Mitglied im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) Mitglied im Förderverein Stiftung Lesen