Sexuelle Süchte erkennen und behandeln.

Sexualität und Liebe verstehen, Liebesfähigkeit entwickeln.

Art.-Nr.:  791108
Sofort lieferbar
inkl. 5% MwSt.

Merkzettel

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

Michael Gerlach
Sexuelle Süchte erkennen und behandeln.
Sexualität und Liebe verstehen, Liebesfähigkeit entwickeln.
2017. 272 Seiten, 2 Abbildungen, 2 Tabellen, gebunden

Wenn sexuelle Lust zum Zwang wird, stehen Betroffene häufig mit ihrem Leiden alleine da. Dieses Buch leistet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis dieses Tabu-Themas und zeigt psychotherapeutische Auswege und Behandlungsansätze. Dabei steht im Vordergrund, wie Sexsüchtige eine genuine Liebes- und Bindungsfähigkeit entwickeln können.

Drei Schwerpunkte erhellen diese stoffungebundene, aber nicht minder dunkle Sucht, die sich in unserer medialisierten Gesellschaft auf dem Vormarsch befindet:

  • Was ist Sexualität und was ist Liebe?
  • Was ist Sucht und speziell sexuelle Süchtigkeit?
  • Wie gelingt Heilung?

Befunde aus interpersoneller Neurobiologie, Evolutionspsychologie, Suchtforschung und Sexualwissenschaft helfen, die Formen sexueller Süchte zu verstehen und Genesungswege zu beschreiten.

Der Psychotherapeut und Experte für hypersexuelle Störungen Michael Gerlach gibt Einblicke in das Heilungsgeschehen zwischen Therapeut und Patient. In vielen Fallbeispielen bildet er das Geschehen in der Psychotherapiestunde authentisch ab. Eine Bereicherung für Therapeuten und ein Befreiungsschlag für Patienten, die ihre sexuellen Abhängigkeiten und ihr impulshaftes Verhalten überwinden wollen – für eine beziehungsverantwortliche und gesunde Sexualität und Liebesfähigkeit.

Der Autor:

Diplom-Psychologe Michael Gerlach, Psychologischer Psychotherapeut in leitender Funktion in psychosomatischer Klinik. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Störungen der Impulskontrolle, hypersexuelle Störungen, dysthyme Störungen, Zwangsspektrumsstörungen, transdiagnostische Psychotherapieforschung, Psychotherapeuteneffekte, klinische Bindungsforschung, evolutionäre Psychologie und die Psychologie der Sexualität. Öffentliche Vorträge zu den Themen Depression und Dysthymia, Stress, Angst, Wandlung und Willenstärke.