Kein Befund und trotzdem krank?

Mit zahlreichen Gesprächs- und Formulierungsbeispielen!

Art.-Nr.: 701124

Der Umgang mit Patienten mit unklaren Körperbeschwerden gilt als anstrengend, ihre Behandlung als frustrierend. Aber das muss nicht sein!

Sofort lieferbar.
inkl. 7% MwSt.

Produktbeschreibung

Constanze Hausteiner-Wiehle, Peter Henningsen, Antonius Schneider
Kein Befund und trotzdem krank?
Mehr Behandlungszufriedenheit im Umgang mit unklaren Körperbeschwerden - bei Patient und Arzt.
2015. 216 Seiten, 14 Abbildungen, 43 Tabellen, kartoniert

"Eingebildete" Kranke?

Dieses Praxisbuch bietet praktische Anregungen und Beispiele für eine gelingende Kommunikation und Interaktion mit dieser Patientengruppe. Einfache Gesprächsführungstechniken, eine konsequente biopsychosoziale Simultandiagnostik und eine bewältigungsorientierte Therapie nach dem Prinzip ,,weniger ist mehr" sind auch im turbulenten Praxisalltag gut umsetzbar - und oft erstaunlich wirksam.

Ihre Vorteile:

  • Informativ und anregend: Von der Gesprächsführung über die Diagnostik zum Therapieansatz
  • "Weniger ist mehr": Für mehr Behandlungszufriedenheit bei Patient und Arzt
  • Vielseitig und anschaulich: Mit zahlreichen Gesprächs- und Formulierungsbeispielen

Unklare Kopf- oder Rückenschmerzen? Erschöpfung? Verdauungsprobleme? Das Feld der ,,somatisch nicht hinreichend erklärten Körperbeschwerden" ist weit, die Patientengruppe eine der größten - mit rund 20-25% in der allgemeinmedizinischen und 50% in der somatisch-fachärztlichen Praxis.  Etwa 25 % der Betroffenen haben einen so starken Leidensdruck, dass sie nicht mehr zur Arbeit gehen oder Familie, Haushalt und Hobbys vernachlässigen.

Mit konkreten Formulierungsvorschlägen, Denkanstößen, Gesprächsbeispielen und der Darstellung von Behandlungsansätzen geben die beiden erfahrenen Autoren wertvolle Anregungen, um die Herausforderungen im täglichen Umgang mit den Betroffenen erfolgreich zu meistern.

Aus dem Inhalt:

  • Haltung, Gesprächsführung, Partizipation
  • Grundregeln der Gesprächsführung
  • Umgang mit ,,schwierigen" Patienten
  • Biopsychosoziale Simultandiagnostik
  • Formulierungstipps
  • Diagnosestellung und Diagnosemitteilung
  • Therapieansätze
  • Begleitung und Behandlung
  • Praxisorganisation

"Der Umgang mit Patienten mit unklaren, also meist so genannten „nichtspezifischen“, „funktionellen“ oder „somatoformen“ Körperbeschwerden ist für praktisch alle Behandler im Gesundheitswesen eine Herausforderung – und da geht es meistens nicht um prinzipielles Wissen, sondern um konkretes „KnowHow“ an den verschiedenen Stellen dieses Umgangs: Was mache ich, wenn der
erste Eindruck entsteht, dass das Problem eines Patienten in diese Richtung geht? Wie vermittele ich ihm oder ihr, warum eine erneute körperliche Untersuchung der Beschwerden eher schädlich als nützlich ist? Wie erkläre ich ihr, was sie hat? Wie berate ich ihn therapeutisch, wenn die Diagnose ausreichend gesichert ist? Wie kooperiere ich am besten mit anderen ärztlichen und nicht-ärztlichen Behandlern dieser Patientin?

Solche und ähnliche Fragen möchten wir in diesem Buch so praxisnah wie möglich beantworten. Damit können wir die eigene Erfahrung, auch die Einübung einzelner Gesprächs- und Verhaltensweisen natürlich nicht ersetzen – aber wir möchten neben konkretem Handlungswissen auch die Motivation vermitteln, dass es sich auch im eigenen Interesse lohnt, sich aktiv um den Umgang mit dieser großen Patientengruppe zu kümmern."

Aus dem Vorwort der Autor/innen

Die Autor/innen:

Constanze Hausteiner-Wiehle, PD Dr. med., Fachärztin für Psychosomatische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie im psychosomatischen Konsildienst, Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau; Leiterin der Arbeitsgruppe ,,Somatoforme Körperbeschwerden" der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München; Arbeitsschwerpunkt Diagnostik und Therapie funktioneller und somatoformer Beschwerden.

Peter Henningsen, Prof. Dr. med., seit 2005 Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München; Arbeitsschwerpunkt somatoforme/funktionelle Störungen und Neuro-Psychosomatik.

 

Sicher einkaufen - Sicher bezahlen RechnungRechnung, Visa, Mastercard, EC-Card Wir sind Mitglied im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) Mitglied im Förderverein Stiftung Lesen