Frühes Trauma.

Heilungschancen auch für frühe Traumatisierungen!

Art.-Nr.: 790756
Sofort lieferbar.
inkl. 7% MwSt.

Produktbeschreibung

Franz Ruppert
Frühes Trauma.
Schwangerschaft, Geburt und erste Lebensjahre.
3. Auflage 2018. 320 Seiten, kartoniert

Zurück zu den Wurzeln!

Schwangerschaft, Geburt und erste Lebensjahre bergen viele Risiken für verborgene Traumatisierungen. Die verschiedenen Möglichkeiten, ein "frühes Trauma" zu erleiden, sind daher auch im Rahmen psychotherapeutischer Behandlungen in Betracht zu ziehen. Wenn Menschen an Symptomen leiden, die man als "Ängste", "Depressionen", "Persönlichkeitsstörungen" oder gar "Psychosen" bezeichnet, ist deren Ursache möglicherweise schon vor der Geburt eines Patienten zu finden.

In einer ausführlichen Einleitung und in 16 Einzelbeiträgen zeigt das Buch, wie mit dem von Franz Ruppert entwickelten Aufstellungsverfahren frühe Traumata zugänglich und behandelbar werden.

Unter Mitwirkung von:

Birgit Assel, Vivian Broughton, Doris Brombach, Annemarie Denk, Christina Freund, Gabriele Hoppe, Liesel Krüger, Petra Lardschneider, Manuela Specht, Andrea Stoffers, Dagmar Strauss, Cordula Schulte, Alice Schultze-Kraft, Marta Thorsheim, Margriet Wentink.

Bereits durch vorgeburtliche Einflüsse oder Ereignisse rund um die Geburt und unmittelbar danach kann die Psyche Schaden nehmen: so z.B. durch Abtreibungsversuche, schwierige Geburt, Operationen im Säuglingsalter oder eine Wochenbettdepression der Mutter. Diese und viele andere Störungen der frühren Lebenszeit sind der Erinnerung normalerweise nicht zugänglich. Durch das von Franz Ruppert entwickelte Verfahren "Aufstellen des Anliegens" können auch früheste Traumata rekonstruiert und damit auflösbar werden. Die 16 Autoren dieses Buches stellen jeweils ein Thema aus dem prä-, peri- und postnatalen Bereich praxisnah dar. Damit erschließt sich die ganze Bandbreite der frühesten Entwicklungsrisiken und auch ihre Heilungschancen. In einem ausführlichen Einleitungs- und Schlusskapitel führt Franz Ruppert in die Methode ein und gibt eine Zusammenschau des Anwendungsfeldes.

»Es bleibt ein Verdienst von Franz Ruppert, einen Baustein zur Aufklärung über vielfältige Leiden von Menschen mit chronisch-frühkindlicher Traumatisierung beigetragen zu haben.« Margret Dörr, socialnet.de

»Ein Buch, das bereits beim Lesen seine heilsame Wirkung verbreitet und vielen Menschen helfen kann, endlich die Wurzeln ihres Schmerzes zu verstehen.« Eva-Maria Zurhorst, Autorin & Coach

Aus dem Inhalt:
  • Frühe Traumatisierungen und das "Aufstellen des Anliegens"
  • Die Zeugung als Ausgangspunkt für frühe Traumatisierungen
  • Mütterliche Ambivalenz in der Schwangerschaft
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Abtreibungen und Trauma
  • Traumatische Erfahrungen in der Gebärmutter
  • Schwangersein und Gebären aus Sicht der mehrgenerationalen Psychotraumatologie
  • Frühgeburten als Folgen und Ursachen von Traumatisierungen
  • Abnabelungs- und Wiederanbindungsprozess als letzte Phase der Geburt
  • Fehl- und Totgeburten als Trauma
  • "Psychosen" nach der Geburt
  • Aufwachsen bei den Großeltern als frühes Trauma
  • Gewalt statt Liebe von Anfang an
  • Frühes Trauma, Adoption und Pflegeeltern
  • Essstörungen als Folgen früher Traumatisierungen
  • Magersucht und frühes Trauma
  • Symbiotisches Trauma in der Einzelarbeit
  • Heilung und Prävention von frühen Traumata

Der Autor:

Franz Ruppert, Prof. Dr., Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, ist Professor an der Stiftungsfachhochschule München und in eigener Praxis tätig. Er führt in Deutschland und im europäischen Ausland Workshops durch zu der von ihm entwickelten Methode »Aufstellung des Anliegens«; zahlreiche Veröffentlichungen zu den Themen Symbiosetrauma und Aufstellungsarbeit.

 

Sicher einkaufen - Sicher bezahlen RechnungRechnung, Visa, Mastercard, EC-Card Wir sind Mitglied im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) Mitglied im Förderverein Stiftung Lesen